• spontaner • bewusster • lebendiger • leben

    AchtsamkeitsCoaching Konstanze Quirmbach

Mit Achtsamkeit Gelassenheit und innere Ruhe finden

Achtsamkeit ermöglicht Übersicht

Im Coaching geht es um Veränderung. Und vor der Veränderung stehen immer Analyse und eine exakte Betrachtung aller Umstände. Gerade die tiefe Verstrickung in Probleme kann diesen hilfreichen Blick von außen scheinbar unmöglich machen. Wie sagt man so schön: Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.

Achtsamkeit ist eine Herangehensweise, die Ihnen wieder Abstand erlaubt. Sie gewinnen Überblick. Sie sehen den Wald und die Bäume. Ganz unabhängig von jeglichem Inhalt, ermöglicht eine achtsame innere Haltung mehr Distanz und öffnet damit neue Türen.

Aktiv und bewusst

Achtsamkeit erfasst immer mehr Bereiche des Lebens, weil sich ihre vielseitige vorteilhafte Wirkung mehr und mehr herumspricht: Menschen, die Achtsamkeit praktizieren, gewinnen große Gelassenheit. Sie kommunizieren klarer. Ihre Beziehungen verbessern sich. Die Konzentrationsfähigkeit steigt. Das Vertrauen in eigene Fähigkeiten wächst. Die Resilienz wird gestärkt. – Um  nur einige wenige Beispiele zu nennen.

Menschen, die regelmäßig Achtsamkeit üben, leben insgesamt kraftvoller und glücklicher, weil sie aktiv und bewusst ihre innere Ruhe erneuern und den hohen Anforderungen unserer Gesellschaft mit einem klaren Kopf begegnen können. Mit der Zeit werden Sie durch vermehrte Achtsamkeit in Ihrem Leben gerade auch im Kontakt mit anderen Menschen neue Qualitäten entdecken.

AchtsamkeitsCoaching

Als Methode fließt Achtsamkeit in das Coaching mit ein. Bewusst achten Sie auf innere Prozesse, auf Ihre Gedanken und Gefühle. Bewusst erkennen Sie, was welche Wirkung auf Sie hat.

Diese Methode lässt sich mitnehmen in den Alltag und unterstützt Sie effektiv bei gewünschten Veränderungsprozessen.

Fragen Sie unverbindlich an und wir sprechen über das, was Sie brauchen.

„Achtsamkeit bedeutet: Auf eine bestimmte Weise aufmerksam zu sein,
bewusst, im gegenwärtigen Augenblick, ohne zu urteilen“

(Jon Kabat Zinn)

„Achtsamkeit bedeutet: Auf eine bestimmte Weise aufmerksam zu sein,
bewusst, im gegenwärtigen Augenblick, ohne zu urteilen“

(Jon Kabat Zinn)

Meditation verändert das Gehirn

Der Ursprung der Achtsamkeits-Praxis liegt im spirituellen Bereich, wo Meditation die Übenden zur Erleuchtung bringen soll. Das spielt in der westlichen Welt jedoch eine untergeordnete Rolle.

Hier hat Achtsamkeit über den medizinischen Bereich in der Schmerztherapie (MBSR: Achtsamkeitbasierte Stress-Reduktion) große Erfolge gefeiert, hat Anerkennung gefunden und breite Wirkung in viele andere Gebiete hinein entfaltet. Zwei Beispiele: In der Pädagogik setzt sich mehr und mehr die Einsicht durch, dass Achtsamkeit wunderbare Voraussetzungen für eine gute Lernumgebung schafft. Im Arbeits- und Berufsleben schätzen bereits viele Menschen die Entschleunigung durch meditatives Atmen und Wahrnehmen. Beides trägt wesentlich zu bewusster Kommunikation und einem freundlichen Arbeitsklima bei, ebenso wie zu größerer Klarheit im Denken.

Gelassenheit und Mitgefühl entwickeln sich weiter

In allen denkbaren Bereichen berichtet die Forschung von den guten Effekten, die offenbar mit der Praxis von Achtsamkeit einhergehen. Ob zur Entschleunigung und Gesundheitsvorsorge, für bessere Konzentration oder zum klaren Selbstverständnis – es gibt sehr viele gute Gründe, Achtsamkeit in sein Leben zu integrieren. Warum also nicht jetzt damit anfangen?

Viele Ziele, ein Weg

Es spielt keine Rolle, zu welchem Ziel Sie unterwegs sind. Auf jedem Weg wird Achtsamkeit Ihnen Kraft und Selbstvertrauen schenken, lässt Achtsamkeit sie Ihre eigenen Befindlichkeiten, Bedürfnisse und Gefühle besser verstehen und befähigt Sie, aus Ihrer Mitte heraus zu handeln.

Achtsamkeits-Workshop STRESS LOSLASSEN – GELASSENHEIT FINDEN

Wann? Am 22. November 2018
Wo?Im Seminarhaus am Liebfrauenberg, Selters/Haintchen
Wer? Alle, die so einen Auszeittag brauchen.

Achtsamkeit heißt innehalten

Innehalten birgt die große Chance, sich selbst näher und schließlich ganz bei sich selbst anzukommen. Das verändert die Perspektive.

Was immer Sie an Themen ins Coaching mitbringen: Wir besprechen Ihre Gedanken, Wünsche, Befürchtungen und Hoffnungen – alles, was sich bei diesem Innehalten für Sie als bedeutsam zeigt. Respektvoll gehen wir auf Ihre Fragen an das Leben ein und vertrauen darauf, dass sich Ergebnisse zeigen werden.

Innehalten beziehe ich auf die Bereitschaft zur Innenschau und Selbstreflexion – dies sind Voraussetzungen für gelingende Beratung und LifeCoaching.

Workout für das Gehirn

„Achtsamkeit ist ein absolutes Muss – nur so bleibt unser Gehirn gesund und funktionstüchtig, nur so sind wir zu einer effektiven Selbstregulation in der Lage, können die richtigen Entscheidungen treffen und uns vor schädlichem Stress schützen.“

(Quelle: Harvard Business Manager)