Ein Freund hat mir vor Kurzem als Antwort auf meinen Newsletter zum Thema Positive Psychologie einen Link zu einem Video (TED-Talk) geschickt. Das fand ich toll, ich habe mich sehr gefreut über die Resonanz und seine Rückmeldung. Trotzdem hatte ich zunächst einmal nicht den Impuls, mir Zeit zu nehmen und den Link sofort zu öffnen, um zu sehen, was er mir geschickt hatte. Erst ein paar Tage später erinnerte ich mich wieder daran und es fiel mir ein, dass ich das Video ansehen wollte. Ich nahm mir also die Zeit, öffnete den Link, ohne etwas Bestimmtes zu erwarten …

Ich war überwältigt von Bildern und Worten, von ihrer Einmaligkeit, von spürbarer Zärtlichkeit, beglückender Ausstrahlung, Tiefe und Schönheit. Time-lapse Bilder, Zeitrafferaufnahmen von Louie Schwartzberg – ein Name, den ich noch nie gehört hatte, aber Bilder, die ich bestimmt nicht mehr vergessen werde. Bereits die ersten Klänge der Musik, die seine Fotografie begleiten in diesem Video, ließen mich ahnen, dass ich die kommenden 10 Minuten richtig gut investiere und ich gerade auf wundervolle Weise beschenkt werde. Dankbarkeit – so kann ich das Gefühl nennen, das sich in mir breit machte; so kann sich das also anfühlen.

450x300-seerose

Tanz der Natur

Louie Schwartzberg filmte sich-bewegende Natur in Zeitraffer, time-lapse Fotografie heißt das. Wir können beobachten, wie eine Blüte heranwächst und sich öffnet, wie eine Erdbeere reift und rot wird, wie ein Schwarm von Schmetterlingen die Luft bewegt und so weiter – unglaublich beeindruckende Bilder. „Zu sehen, wie sie sich bewegen, ist ein Tanz, den ich niemals leid werde.“ Mit ihrer Schönheit, sagt Louie Schwartzberg weiter, verschafft sich die Natur einen Schutz vor Zerstörung, weil wir Menschen das Schöne beschützen wollen und uns mit ihm verbunden fühlen. Wir spüren tief in uns die Verbindung zu dieser Seite der Natur – die er das Göttliche in allem Lebenden nennt. Beim Anblick der Schönheit in der Natur können wir Dankbarkeit und tiefe Freude im Herzen empfinden.

Happiness Revealed

Glück erkennen – das ist ein neues Projekt, an dem Louie Schwartzberg arbeitet. Er präsentiert in dem Video ein Kind und einen alten Mann; beide erklären in ihren Worten, worin sie Glück erkennen. Es sind zwei Stimmen, zwei Menschen – und wie viel jeder Einzel Zuschauer für sich daraus mitnehmen kann, ist wieder bei jedem Menschen unterschiedlich. Ich bin überzeugt, jeder, der in der Lage ist, sich berühren zu lassen, wird sich etwas mitnehmen.

Jetzt möchten Sie bestimmt gerne das Video sehen:


Auch wenn Sie kein Englisch verstehen sollten, Bilder und die Musik wirken für sich.

Dankbarkeit

Ich persönlich finde die Worte des deutschen Benediktiner Mönches David Steindl-Rast im letzten Abschnitt des Videos überzeugend und anregend, vielleicht gerade deshalb, weil er das Einfache ausspricht. Sein Thema ist Dankbarkeit, sein Credo: „Es ist Dankbarkeit, die dich glücklich sein lässt.“

Ich habe das Transkript übersetzt, weil ich denke: Die Worte zu lesen, macht einen auch schon irgendwie dankbarer. Und das möchte ich an Sie weitergeben.

Du glaubst, heute ist einfach nur ein anderer Tag in deinem Leben?

Es ist nicht nur ein weiterer Tag, es ist der eine Tag, der dir heute geschenkt wird. Er wird dir geschenkt. Er ist ein Geschenk. Er ist das einzige Geschenk, das du jetzt gerade in diesem Moment bekommst, und die einzig adäquate Antwort darauf ist Dankbarkeit.

Wenn du nichts anderes tust, als diese Antwort auf das große Geschenk, das dieser einzigartige Tag ist, zu kultivieren; wenn du lernst es anzunehmen, als wäre heute der erste Tag in deinem Leben, und auch der aller letzte, dann wirst du diesen Tag sehr gut verbracht haben.

250x170-wolkenBeginne damit, deine Augen zu öffnen und überrascht zu sein, dass du Augen hast, die du öffnen kannst. Diese unglaubliche Vielfalt der Farben, die sich uns ununterbrochen zeigt, nur um uns zu erfreuen.

Sieh in den Himmel. Wir sehen so selten in den Himmel.

Wir bemerken so selten, wie er sich verändert von Augenblick zu Augenblick, mit Wolken, die kommen und gehen.
Wir denken an das Wetter. Und selbst dann denken wir nur an „das Wetter“, nicht an seine vielen möglichen Nuancen. Wir denken nur an „gutes“ oder „schlechtes“ Wetter. Doch der Tag heute hat ganz einmaliges Wetter, das sich nicht wiederholen wird in genau dieser Art. Wie sich Wolken am Himmel jetzt bilden, das wird es so niemals exakt noch einmal geben.

Öffne deine Augen. Sieh hin!

Sieh dir die Gesicher der Menschen an, die dir begegnen. Hinter jedem einzelnen verbirgt sich eine unglaubliche Geschichte, eine Geschichte, der du niemals vollständig auf den Grund gehen kannst. Nicht nur seine eigene Geschichte, sondern auch die seiner Vorfahren. Wir alle haben eine lange Vorgeschichte.

Und in diesem gegenwärtigen Moment, an diesen Tag, fließt alles zusammen, triffst du diese Menschen, das Leben so vieler Generationen und aus so unterschiedlichen Teilen der Welt, wie ein Leben spendender Fluss, wenn du nur deine Augen öffnest und davon trinkst.

Öffne dein Herz für die unglaublichen Geschenke der Zivilisation. Du legst einen Schalter um und ein Licht geht an. Du öffnest den Wasserhahn und da ist warmes und kaltes Wasser und trinkbares Wasser. Das ist ein Geschenk, das Abermillionen auf dieser Welt niemals haben werden.

Fotografie von Tatjana Schlör

Fotografie von Tatjana Schlör

Das sind nur ein paar wenige einer riesigen Anzahl von Geschenken, für die wir unser Herz öffnen können. Und ich wünsche dir deshalb, dass du dein Herz öffnest für all diesen Segen und ihn durch dich hindurchfließen lässt; dass jeder, den du heute triffst, durch diese Begegnung mit dir gesegnet sein wird,
einfach durch deinen Blick,
durch dein Lächeln,
durch deine Berührung.
Einfach durch deine Gegenwart.

Lass deine Dankbarkeit fließen, so dass sie als Segen bei allem und allen um dich herum ankommt. Und dann wird es wirklich ein guter Tag sein.”

Ich fließe mit den Bildern, bewege mich innerlich mit der Musik, erlaube den Worten, mein Herz zu erreichen. Ich lächle und kann ein Glücksgefühl zulassen, in dem auch für meine Verletzlichkeit Platz ist.

Namaste.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.