„Es gibt ein Bleiben im Gehen
 ein Gewinnen im Verlieren  
 im Ende einen Neuanfang.“
 (aus Japan)

Das Bleiben im Gehen

Das Jahr 2016 geht. Was bleibt, sind Erinnerungen und Erfahrungen. Und es zeigen sich sichtbare Ergebnisse. Im Laufe eines Jahres unternehmen wir viel, vergessen auch wieder vieles und ich stelle jetzt provokativ die Frage: Wann und in welchen Erlebnissen und Momenten haben Sie sich im vergangenen Jahr lebendig, produktiv, erfolgreich, zufrieden oder außerordentlich gut gefühlt?

Das neue Jahr sieht mich freundlich anIch selbst beantworte diese Frage mit meinen persönlichen Jahresrückblick:  Mein Jahr 2016
Damit möchte ich nochmals würdigen, was ich in diesem Jahr erfahren und weitergeben durfte. Mein Jahresrückblick ist ein Dankeschön auch an Sie für Ihr Interesse, Ihre Unterstützung, Ihre Rückmeldungen und Ihre Treue. 

Gewinnen im Verlieren

Es ist ein schönes Ritual, sich mit dem Ausklang des Jahres an die guten Erlebnisse zu erinnern. Würdigen Sie ruhig noch einmal, was Sie erreicht haben und wo sie angekommen sind. Dazu gehört auch das, bei dem wir uns möglicherweise als Verlierer gefühlt haben. Gerade dann lernen wir ganz wichtige Dinge für das weitere Leben und dürfen dankbar sein für die Lektion. Nehmen Sie auch das bewusst mit ins neue Jahr neben alldem, was Sie weitergebracht hat, was Sie gelernt haben und was Ihnen von Nutzen sein wird.

'Das neue Jahr sieht mich freundlich an' Klicken Sie um zu Tweeten

Ende und Neuanfang

Das alte Jahr können wir ruhig hinter uns lassen. Nichts geht verloren. Es geht lediglich etwas zu Ende. Es folgt unweigerlich etwas anderes, vielleicht etwas Neues. Lassen Sie uns nach vorne blicken und die gute Energie des alten Jahres mit in das neue Jahr hinübernehmen, um den Neuanfang zu wagen. Ich möchte mit Ihnen gemeinsam das neue Jahr mit einem Zitat von Johann Wolfgang von Goethe begrüßen:

“Das neue Jahr sieht mich freundlich an, und ich lasse das alte mit seinem Sonnenschein und Wolken ruhig hinter mir.” 

Im Jahr 2017 freue ich mich jetzt schon auf die Achtsamkeitstage im Mai und im November und auf spannende Auszeiten mit kleinen Gruppen in Kanada und Spanien. Ich halte Sie auf dem Laufenden. Ganz Neugierige dürfen mir auch jetzt schon eine E-Mail schreiben.

In diesem Sinne – machen Sie es gut und lassen Sie uns gemeinsam an der Freundlichkeit des neuen Jahres aktiv mitarbeiten. Ein gutes Wort und ein freundliches Lächeln kosten uns nichts – und bewirken doch alles im Leben!

Herzlichst

Ihre Konstanze Quirmbach

1 Antwort
  1. Philipp sagt:

    Hallo Konstanze,

    es bleibt vor allem die Persönlichkeit, die wir uns aufbauen. Bei mir hat sich 2016 extrem viel verändert, was ein super Nährboden für das Jahr 2017 ist.

    MFG Philipp

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.