„Frieden kann nicht durch Gewalt erhalten werden.
Er kann nur durch Verständnis erreicht werden.“
(Albert Einstein)

Wir sind bereits mitten im Advent und es wird höchste Zeit, Ihnen den Link zum Online-Adventskalender 2016 zu schicken.

Online Adventskalender 2016

Online Adventskalender 2016

Das obige Zitat von Albert Einstein ist auch Leit-Zitat meines Adventskalenders, denn es hat einen Nerv in mir getroffen. Frieden und Verständnis passen genau in die Adventszeit.

Selbst wenn nicht alle Weihnachten als Christen feiern, so bietet sich dennoch diese Zeit zum Nachdenken über menschliches Zusammenleben geradezu an, zumindest in unserem Kulturkreis. Jesus wollte ein Friedensbringer sein, er wollte Gewaltlosigkeit, Verständnis unter den Menschen, er wollte Gerechtigkeit und Menschlichkeit.

Die Welt spielt zurzeit so richtig verrückt. Leider wollen viele Menschen gar keinen Frieden, sondern sie wollen gewaltsam und ohne Rücksicht auf Verluste Vorstellungen von „ihrer“ Welt durchsetzen. Dieser Kampf bringt auf allen Ebenen nur Leid in die Welt. Und nie erschien es mir wichtiger, Frieden in die Welt zu bringen.

Verständnis entwickeln

Zuallererst wäre wichtig zu verstehen, dass Kampf und Gewalt, Krieg und Machtstreben nicht der Menschheit dienen. Von einer Welt-Perspektive aus gesehen, ist Frieden keine Sache mehr von Nationen oder gar Religionen, sondern jeder einzelne sollte es zu seiner Herzenssache machen, friedlich mit anderen Menschen zu leben und in Frieden mit sich selbst zu sein.
Friedliches Zusammenleben ist eine Herzenssache - nicht nur im Advent. Klicken Sie um zu Tweeten
Im online-Adventskalender 2016 habe ich zu diesem Thema Gedichte, Zitate, Videos und schöne Texte und Fotos für Sie gesammelt. Ich lade Sie ein, sich auch wieder in diesem Jahr ab morgen, vom 01. bis zum 24. Tage Dezember, täglich inspirieren und begleiten zu lassen.

Geschenkte Momente

Träumen und Nachspüren.
Sich Zeit nehmen und berühren lassen.
Sich selbst achtsame Momente schenken oder sie an andere verschenken.
Innehalten und innerem Frieden nachspüren.

Ich bin glücklich darüber, Ihnen all das anbieten zu können. Das Buch „Geschenke Momente“ ist eine Verführung zu Langsamkeit, zu Tiefe, zu Genuss, zum Fühlen. Die hochwertig gearbeitete und gebundene Hardcover-Ausgabe ist ein Schatz. Überlegen Sie rechtzeitig, ob sie ihn vielleicht sich selbst oder anderen zum Weihnachtsfest unter den Baum legen möchten.

Konstanze Quirmbach, Geschenkte Momente

Konstanze Quirmbach: Geschenkte Momente

Dezember

Achtsam durch die letzten Tage des Jahres zu kommen, ist jedes Jahr eine besondere Herausforderung. Nehmen wir sie bewusst an! Genießen wir die stillen Abende oder die lebendigen Treffen mit Freunden oder Kollegen, die Musik, die knisternde Kälte draußen und die warmen Zimmer, die Kerzen, die Dekorationen, den Tannenduft und die Weihnachtsmärkte – alles, was uns jeden einzelnen Tag mit Freude erfüllt, jedes schöne Erlebnis, alle gefühlten Friedensmomente.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen wunderbaren Dezember lachen

Wer schreibt diesen Blog?
Ich berate Menschen und coache sie, wenn sie sich in ihrer Persönlichkeit weiterentwickeln möchten, alte Muster überwinden, Probleme lösen und zu ihren Stärken finden wollen. Besuchen Sie meine Website und informieren Sie sich über mein Angebot: www.konstanze-quirmbach.de

2 Antworten
  1. Iris Ehrler sagt:

    Danke liebe Konstanze für Deinen aktuellen Newsletter

    Sehr stimmungsvoll und einfühlsam geschrieben, ganz nach meinem Sinne auch zum Thema „Welt“Frieden … möge er Tag für Tag mehr Realität werden und alles was wir derzeit erleben ein letztes Aufbäumen sein.

    In diesem Sinne auch Dir eine schöne Adventszeit und guten Jahresendspurt

    herzliche Grüsse aus der Schweiz

    Iris

    Antworten
  2. Sybille Kunz sagt:

    Liebe Konstanze,

    das neue Buch von dir ist wirklich „ein Schatz“.

    Ich habe es schon seit der Buchmesse und finde es ganz wunderbar und berührend,
    so wohl die Texte als auch die Bilder.
    Werde es einige Male verschenken ……

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.