Advent gibt Hoffnung

„Es ist in Ordnung, nicht zu wissen, wie es weitergeht.“
(Konstanze Quirmbach, Ich bin da)

Zwei Kerzen auf dem Adventskranz sagen uns: Heute ist der zweite Advent. Die Flammen schenken uns Licht – nicht nur zum Sehen. Kerzenlicht im Advent öffnet auch für anderes. Passend dazu verbreiten vielleicht ein paar Tannenzweige einen weihnachtlichen Geruch? Ich kann mir noch weitere sinnliche Erlebnisse vorstellen – Weihnachtsplätzchen und Musik, ein schöner Spaziergang in der Natur. Es ist adventlich. Und doch – irgendwie ist der heutige zweite Advent anders.

Anders ist in Ordnung

Zurzeit sind wir vielen Unsicherheiten ausgesetzt. Wir wissen nicht so richtig, wie es weitergeht, weil vieles so anders ist in diesem Jahr. Mein Vorschlag ist es, sich selbst zu sagen: Anders ist auch in Ordnung! Mir macht dieser Gedanke Mut und er hilft mir, die Situation besser anzunehmen. Anders heißt nicht schlechter, wenn ich das Beste daraus mache.

Jeder einzelne ist jetzt gefragt. Alle müssen flexibel sein und sich anpassen – bei der Arbeit, zuhause mit den Kindern, mit den Eltern und anderen Kontakten – jeweils abhängig von der eigenen Lebenssituation. Wir könnten das als Mangel empfinden, denn vieles fällt weg, das wir in der Vergangenheit als Bereicherung empfunden haben. Wir können uns aber auch entscheiden, das „Anders“ als Angebot und Chance zu sehen, genau jetzt und heute etwas neues Bereicherndes zu entdecken. Kreativ zu suchen. Mehr denn je zählt es, den Moment, den Augenblick, die Stunde, den Tag hier und jetzt, bewusst anzunehmen und zu gestalten. Ihn zu einem guten Erlebnis zu machen.

Geschenkte Momente, Gedichte und Fotografien

Geschenkte Momente, Gedichte und Fotografien von Konstanze Quirmbach

Es ist in Ordnung, nicht zu wissen, wie es weitergeht. Und gerade deshalb zählt der Augenblick, dass du ihn gestaltest und etwas daraus machst. Das ist die einzige Sicherheit zu wissen, dass es „gut“ weitergeht.

Vertrauen

Wissen ist eine Illusion. Wir glauben zu wissen und das gibt uns Sicherheit. Doch wenn wir ehrlich sind, müssen wir zugeben, dass wir meist nur spekulieren, wie es weitergehen kann. Wir planen, wie es weitergehen soll. Und dann vertrauen wir und unternehmen Schritte in eine Richtung, die uns weiterführt … Doch Sicherheit gibt es eigentlich nicht.

Entscheidend ist es zu vertrauen, dass du mit der Entwicklung Schritt hältst. Dass du bereit bist, selbst wenn es anders kommt. Sicher ist einzig und allein, dass du nicht wirklich wissen kannst, wie es kommt, sondern du nur im Glauben daran handelst. Sicher ist nur, dass es ist, wie es ist, und dass nichts bleibt, wie es ist. Leben bedeutet Wandel.

Lass dir die Freude am Leben nicht verderben, weil du nicht weißt, wie es weitergeht. Vertraue dem Leben und deiner eigenen Anpassungsfähigkeit und Kreativität. Lebe einfach! Wenn auch etwas anders.
Online Adventskalender Konstanze Quirmbach

Gerade jetzt

Wenn nicht jetzt, wann dann? – Ich weiß nicht, woher dieses geflügelte Wort kommt, doch es stimmt gerade jetzt. Gerade weil wir unsicherer sind, wie alles weitergeht, sollten wir vielleicht gerade jetzt noch intensiver als in „normalen“ Zeiten ganz bewusst unsere Tage gestalten. Schöne Momente schaffen. Im Adventskalender jeden Tag ein Türchen öffnen. Beziehungen genießen. Ganz präsent sein.

In diesem Sinne wünsche ich uns allen viele schöne Momente, die wir uns selbst schenken. Und verschenken. Nicht nur heute.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.