Beiträge

achtsam sein

Jasmin, kleine Wunder und Reichtum

Achtsamkeit zu erklären ist, als wolle man den Duft von Jasmin in Worten beschreiben. Es gibt einfach Dinge, die kann man nicht beschreiben, man muss sie erfahren, um den Zauber der Wirkung zu spüren.
Meditierender

Erfahrung der Stille - Tag 3

Sitzen. Einatmen. Ausatmen. Gehen. Schweigen. Sitzen. Einatmen. Ausatmen. Essen zubereiten. Atmen. Schweigend essen. Einatmen und ausatmen, das ist alles. Augenblick für Augenblick. Tag 3 der Praxis Ich wache auf und fühle mich so schwer…
Erfahrung der Stille

Erfahrung der Stille - Tag 2

Der Einsiedler lässt seine Besucher in die Zisterne sehen. In dem stillstehenden Wasser erkennen sie sich selbst. "Das ist die Erfahrung der Stille.", sagt der Einsiedler. Heute ist der zweite Tag eines 3-Tage-Sesshins; eine Gruppe von 8…
Erfahrung der Stille

Erfahrung der Stille (3-Tage-Sesshin) Tag1

Zu einem Einsiedler kamen eines Tages Menschen. Sie fragten ihn: "Welchen Sinn siehst du in einem Leben der Stille?" Er war gerade mit dem Schöpfen von Wasser aus einer tiefen Zisterne beschäftigt. Er überlegt und sprach: "Schaut in…
Optimismus, Achtsamkeit, Enthusiasmus, Menschlichkeit

Optimismus, Achtsamkeit, Enthusiasmus, Menschlichkeit

Glück bringende Schätze schlummern in unserer menschlichen Natur. Erwecken wir sie zum Leben, öffnen wir weit die Tür zu tiefer, persönlicher Zufriedenheit. Alle Schätze, die glücklich machen, liegen in uns selbst versteckt. Auf diesen…
Wie schmeckt ein Kuss

Wie schmeckt ein Kuss?

Achtsames Wahrnehmen von Sinneseindrücken bringt innere Saiten zum Klingen. Welches Lied singt der Wind? Welcher Duft hängt im Raum? Wie „sehe“ ich mit meinen Fingerkuppen? Wovon genau fühlt sich mein Blick angezogen? Um Antworten…
Die Welt durch andere Augen sehen

Die einzig wirkliche Reise ...

"Die einzig wirkliche Reise, das einzige Bad in der Quelle der Jugend wäre es, nicht fremde Welten zu besuchen, sondern andere Augen zu besitzen, das Universum durch die Augen eines anderen zu sehen..." (Marcel Proust) Marcel Proust beschreibt…