• Selbstverwirklichung durch Coaching

Selbstverwirklichung

Persönliches Wachstum

„Ziel des Lebens ist Selbstentwicklung.
Das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen, das ist unsere Bestimmung.“
(Oscar Wilde)

Selbstverwirklichung ist nicht nur ein Ziel. Es ist ein menschliches Bedürfnis.
Es ist natürlich für Menschen, ihr Wesen entfalten zu wollen, es liegt in ihrer Natur und kommt von innen. Es liegt nicht an der Oberfläche, sondern tiefer: Versteckt hinter Selbstzweifeln und Unsicherheit.

Der Wert des Selbstzweifels

Jeder Mensch hat Selbstzweifel. Selbst die berühmtesten, erfolgreichsten und strahlendsten Persönlichkeiten. Oft sind es gerade die Selbstzweifel, die Menschen antreiben, noch besser sein zu wollen, als sie sind. Ein Glaubenssatz wie „Ich bin nicht gut genug“ steht dahinter. Was wir glauben, hat große Wirkung in uns und beeinflusst massiv, was wir denken und fühlen. Im Coaching ist es daher immer ein Thema, eigene, ganz persönlichen Glaubenssätze zu entdecken, die dir das Leben schwer machen und dich daran hindern, dich zu entfalten und zu verwirklichen. Durch Bewusstheit und Kenntnis der eigenen versteckten Glaubenssätze entsteht die Chance, sie zu verstehen und sie zu verändern.

Sei, wer du bist. Nicht, wer du sein sollst.

Kannst du jemand anderer sein als du selbst?
Oh ja!

Ich erlebe es immer wieder, wie Menschen durch ihre Prägung, Erziehung, Religion und Kultur zu dem werden, was sie sein sollen. Sie sind das, was andere aus ihnen gemacht haben. Was andere sie glauben gemacht haben – über sich selbst, über die Welt und das Leben. Doch das ist nur eine Seite des inneren Glaubenssystems.

Wenn du also Selbstzweifel hast und irgendwie merkst, dass dir Vertrauen fehlt und du innerlich gleichzeitig unzufrieden bist; wenn du merkst, dass du eigentlich eine andere Richtung einschlagen willst; wenn du irgendwie merkst, dass da noch etwas ganz anderes in dir ist, das nach Verwirklichung sucht – dann meldet sich zum Glück etwas in dir, das lebendig sein will und ruft: Ich will leben dürfen! Das ist deine Chance zu erkennen, dass noch eine andere Seite in dir steckt. Eine Seite, die dich vielleicht sogar noch viel mehr ausmacht. Die sich ganz nach dir anfühlt und die zu entdecken sich lohnt. Damit du endlich wirklich an dich selbst glauben kannst und an deine Vorstellungen vom Leben.

Unsicherheiten und Zweifel ausräumen

Verständnis und Wohlwollen

Selbstzweifel überwinden, beginnt mit Verständnis für dich selbst. Unsicherheiten räumst du nur dann aus dem Weg, wenn du beginnst, sie zu ernst zu nehmen und sie besser kennenzulernen, Verständnis für sie zu entwickeln und sie wohlwollend zu betrachten. Sie gehören nun mal zu dir und sie zeigen dir unerbittlich, wo du mehr Sicherheit brauchst. Gerade deine Unsicherheiten sind also ein perfekter Wegweiser: Sie zeigen dir, wo du Unterstützung brauchst und wo Entwicklung möglich (und vielleicht auch nötig) ist.

Es geht deshalb im Coaching vor allem auch darum, richtig hinsehen zu lernen, hinter die eigenen blinden Flecken zu blicken und Licht hereinzulassen. Die natürlichste Reaktion ist aber Angst: Nicht nur du hast Angst, dem Unangenehmen ins Auge zu sehen. Das haben wir alle. Und das Wunder ist, gerade wenn du deine Zweifel und Unsicherheit wohlwollend und genau betrachtest, wenn du sie als Wegweiser erkennst, dann werden sie sich verändern, sich auflösen und dich in Frieden deinen Weg einschlagen lassen.

„Der Mensch braucht den Menschen, um zum Mensch zu werden.“

Selbstwertgefühl

Du bist genug

Ist der Weg erst einmal beschritten, wächst dein Mut zu dir selbst immer mehr. Zweifel weichen einem zunehmenden Gefühl von „Ich bin wertvoll“. Du verstehst deine Zweifel, aber auch deine Qualitäten besser. Du lernst dich wert-zu-schätzen. Neue Lebensenergie kommt in Fluss, die sich beflügelnd anfühlt. Es gibt vieles zu hinterfragen und zu entdecken, das vorher verborgen geblieben war.

Auf diesem Weg zur Entdeckung deines stark werdenden Selbstwertgefühls kann dich ein Life Coaching unterstützend begleiten. Du kannst Ideen beleuchten, zu deinen Ressourcen finden, dich mit deinen Stärken verbinden. Du wirst immer mehr die Person, die schon immer in dir als Same angelegt war.

Ich sage nicht, dass es einfach ist. Es ist Arbeit. Nichts geschieht von alleine, was du nicht auf den Weg bringst. Und dieser Weg ist nicht nur glatt und sonnig, sondern erfordert Mut. Den Mut, dich gerade auch deinen schwierigen Gefühlen zu stellen und sie anzunehmen als Teil von dir selbst, als deine Schattenseiten und inneren Hindernisse. Durch Verständnis für dich selbst und das Annehmen all deiner Seiten, wächst du in eine Art Selbstliebe hinein, die dir Zufriedenheit und Sicherheit schenken kann.

Empathisch sein

Du bist du. Du bist richtig. Deine Persönlichkeit wächst weiter. Du findest immer besser zu deinen Sonnenseiten.