Leichtigkeit

Als LifeCoach treffe ich überwiegend auf Menschen, die ihr Leben gerade als schwer empfinden. Es gibt etwas in ihrem Leben, das sie als sehr belastend empfinden, sie sehen keinen Ausweg, wissen nicht so recht, welchen Weg sie einschlagen sollen und treten auf der Stelle. Das fühlt sich alles andere als leicht an.

Druck erzeugt Gegendruck. Wenn die empfundene Belastung zu viel wird, will man irgendwann ausbrechen, will die Last von sich werfen, die Probleme loswerden und endlich wieder mit mehr Leichtigkeit leben!

Erlaube dir mehr Leichtigkeit!

Im Coaching beschäftigen wir uns dann mit Fragen wie: Wie wäre es, wenn alles leicht wäre? Was wäre dann anders? War es früher schon einmal so? – Allmählich tasten wir uns über bereits vorhandene Erfahrungen und Bedürfnisse an Antworten heran. Meist stellt sich heraus, dass einfach der Mut fehlt, seinen eigenen Wünschen und Wertvorstellungen konsequent zu folgen. Wir lassen uns häufig zu sehr von Aufgaben oder anderen Menschen vereinnahmen, statt früh genug Grenzen zu setzen. Das zu tun schafft Klarheit und – sei es im beruflichen oder im privaten Umfeld – tatsächlich auch mehr Leichtigkeit!

Finden Sie es schwer oder leicht, z.B. anderen schlicht zu sagen, was Sie tatsächlich von ihnen brauchen, um sich gut zu fühlen; oder auch umgekehrt andere direkt zu fragen, was sie denn von Ihnen brauchen (und dann ein klares Ja oder Nein zu sagen bzw. anzunehmen)? Und kennen Sie dieses Gefühl von Erleichterung, das sich dann einstellt?

Wenn Probleme im Vordergrund sind, vergessen wir leicht hilfreiche, wenn auch banale Dinge, wie z.B. dem Leben mit mehr Humor zu begegnen (das ist, wenn man trotzdem lacht) oder sich einmal in die Vogelperspektive zu begeben (leicht und unbeteiligt über allem schweben, Übersicht gewinnen).
Im Rahmen eigener Erfahrungen mit Leichtigkeit suchen wir nach den persönlichen Voraussetzungen, die für das Gefühl mitverantwortlich waren und sind. Denn diese Seite des Lebensgefühls geht schnell unter und wird vernachlässigt. Problem erkannt – Problem gebannt! Naja, ganz so leicht ist es nicht ;-). Doch Einsicht führt zu Konsequenzen. Das Verhalten kann verändert werden und viele Ideen, wie das genau aussehen kann, damit man selbst aktiv wieder  mehr Lebensleichtigkeit empfindet, kommen dann von ganz alleine. Ist also dann doch wieder ganz einfach.

Einfache Dinge

Leichtigkeit lebenApropos. Die einfachen Dinge helfen wirklich!
Viele kleine Erleichterungen in den Alltag eingebaut, helfen nach und nach, in Lösungen und Antworten hineinzuwachsen – trotz aller Probleme, die immer noch da sein werden. Und eine einfache Antwort ist hier bereits diese: Besser wir lernen früh zu akzeptieren, dass sich nicht alle Probleme lösen lassen, es aber immer schon eine Lösung ist, anders mit ihnen umzugehen.

In meiner Liste über verschiedenste Möglichkeiten, sich das Leben leichter zu machen, habe ich einfach alles gesammelt, was andere Menschen mir darüber erzählt haben und was mich meine Erfahrung gelehrt hat. Ich wünsche mir, dass Sie diese Liste mit Leichtigkeit und Humor lesen und vielleicht das ein oder andere finden, das hilfreich ist, das Sie zum Lächeln bringt, das einen neuen Impuls gibt.

Bestimmt haben Sie auch noch Anregungen und Ideen dazu, wie wir mehr Leichtigkeit ins Leben bringen und ich freue ich mich, wenn Sie Ihr Lebenswissen in einem Kommentar mit uns teilen!

60 (+1) Dinge, die das Leben leichter machen

  • klare Grenzen setzen
  • sich selbst nicht allzu ernst nehmen
  • seinem Ego Grenzen setzen
  • es mit Humor versuchen, wenn’s ernst wird
  • öfter mal grundlos lächeln
  • nicht alles auf sich beziehen
  • unkommentiert anderen ihre Meinung lassen
  • Unbekanntes mit Neugierde betrachten
  • Ängste mit Mut paaren
  • annehmen, was ist
  • Vertrauen entwickeln
  • sich nicht von anderen abhängig machen
  • sich der Einzigartigkeit aller Menschen bewusst werden (ja, auch du bist einzigartig!)
  • gerne tun, was man tun muss
  • mit Hingabe tun, was man gerne macht
  • mehr von dem machen, was man mit Hingabe tut
  • seine Werte kennen und beachten
  • eigene Bedürfnisse klar kommunizieren
  • gut für sich selbst sorgen
  • sich dem Sinn des Lebens öffnen
  • leichte Gefühle bewusst einladen
  • schöne Musik hören
  • sich von Poesie verzaubern lassen
  • für ein angenehmes Umfeld sorgen
  • Leben mit allen Sinnen genießen
  • sich möglichst oft neu verlieben
  • gute Laune verbreiten
  • Freude mit anderen teilen
  • Zeit in der Natur verbringen
  • mehr Herz wagen
  • sich viel frische Luft und Bewegung gönnen
  • für ausreichenden Schlaf sorgen
  • jeden Tag mindestens drei positive Dinge aufschreiben
  • Gutes tun, anderen eine Freude machen
  • sich in andere hineinversetzen
  • großzügig sein in Gedanken und Taten
  • Dankbarkeit spüren für noch so große Kleinigkeiten
  • eigene Ziele kennen und verfolgen
  • sich ab und zu selbst auf die Schulter klopfen
  • seine Erfolge feiern
  • glückliche Momente sammeln
  • einfach so jemanden umarmen
  • Hilfe von anderen annehmen
  • sich Alleinzeiten gönnen
  • immer wieder üben, Schwere loszulassen
  • wie ein Kind hüpfen und grundlos glücklich sein
  • abschließen, was vorüber ist und nicht nachtragend sein
  • eigene Grenzen achten
  • für innere Balance sorgen
  • Ballast und Sorgen abwerfen
  • sich von unnötigem Krimskrams trennen
  • für sich selbst einstehen
  • zu Musik, die man liebt, tanzen
  • seine eigene Form von Leichtigkeit finden
  • mehr Selbstmitgefühl entwickeln
  • das Grübeln aufgeben
  • sich selbst erlauben, leichter zu leben
  • mit sich selbst geduldig sein
  • sich selbst ohne Vorbehalt lieben
  • seiner Intuition trauen
  • mit sich selbst zufrieden sein
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.