Magische Momente

Magische Momente vermitteln etwas Zauber-haftes. Unerklärbares geschieht durch verborgene Kräfte …

Magie der Gefühle

Ähnlich Unerklärliches bewirkt alltäglich die Macht unserer Gefühle. Wir alle erleben das jeden Tag. Starke Gefühle wie Liebe oder Hass verändern einen Menschen, dass kennt glaube ich jeder, entweder von anderen oder von sich selbst. Und auch schon weniger spektakuläre Gefühle wirken auf magische Weise in uns, z.B. Gefühle von Überlegenheit oder Verunsicherung. Und bereits ganz einfache freundschaftliche oder weniger freundliche Gefühle beeinflussen Gedanken und Verhalten insgesamt. Oft bleiben uns die Aus-Wirkungen der Gefühle unbewusst, wir nehmen einfach in Kauf, was ist.
Wäre es nicht eine große Bereicherung, die magische Wohl-fühl-Wirkung positiver Gefühle ganz bewusst herbeiführen zu können?

Magie des Schreibens

Ich mache immer wieder die Erfahrung, wie Schreiben genau diese Magie entfaltet. Wenn ich an Freunde schreibe, z.B. zu ihrem Geburtstag oder zu einem anderen besonderen Ereignis, dann spüre Wirkung, weil ich mich in Beziehung setze zu der jeweiligen Person und überlege, was ich Angenehmes, Schönes schreiben kann, um dem Anlass gerecht zu werden. Dabei bin ich auch sehr gut in meinen eigenen Gefühlen verankert. Ich empfinde innerlich dieses Angenehme und Schöne, das ich aufschreibe. Während des Schreibens wird mir bewusst, wie sich das Gefühl in mir weiter und weiter ausbreitet.

Schreiben entschleunigt. Denn natürlich dauert es deutlich länger, einen Satz aufzuschreiben, als ihn zu denken. Und es ist auch ein Unterschied, ob ein Gefühl in mir unbemerkt flüchtig vorhanden ist, oder ob ich es bewusst fühle, bei ihm verweile und versuche, es in Worten zu beschreiben. Das wirkt viel tiefer und nachhaltiger, weil es zu einer ganzheitlichen, neuen Erfahrung in mir wird, während ich darüber schreibe.

Gute Gewohnheiten

Durch die gute Gewohnheit des täglichen Schreibens lässt sich dieser positive Effekt intensiven Fühlens ganz leicht ins Leben integrieren. Schreibe ich über etwas Schönes, entfaltet sich eine angenehme Wirkungen. Das Konzept ist so einfach. Es wirkt am besten, wenn wir es ritualisieren, z.B. durch tägliches Schreiben am Morgen und am Abend.

So lassen sich magische Wohl-fühl-Momente bewusst herbeiführen: Schreiben. Klick um zu Tweeten

Beschäftigen wir uns schon morgens mit Fragen, mit denen wir uns für positive Ereignisse und Erfolge des Tages öffnen, beeinflussen wir unterschwellig und auf magische Weise Gehirn und Gefühl: beide suchen tagsüber unterbewusst weiter nach Antworten.
Oder wenn wir abends vor dem Einschlafen den Tag Revue passieren lassen und „3×3 blessings“ aufschreiben – also drei Dinge, die mich glücklich gemacht haben, drei Umstände, für die ich mich dankbar fühle, oder drei Dinge, mit denen ich andere glücklich gemacht habe – geben wir Gehirn und Gefühlen nochmals gute Informationen zur nächtlichen Verarbeitung mit. Das tut auch den Träumen gut.

Schreiben im Coaching

Schreiben vertieft die Intensität eines Coachings enorm. Zwar zielt ein Coachinggespräch eher auf Langsamkeit, um Zeit zum Nachspüren zu geben, doch was nur gesprochen ist, ist flüchtig. Worte sind schnell ausgesprochen und schnell drängen neue Gedanken hinterher, formen sich zu neuen Worten, noch ehe die Gefühle hinter dem flüchtig Ausgesprochenen wahrgenommen werden konnten.
Es ist daher wertvoll und sinnvoll, die Inhalte der Sitzungen danach in einer Art persönlichem Protokoll nochmals schriftlich aufzuarbeiten, zusammenzufassen, nachzuspüren und in Worten zu beschreiben, was innerlich passiert ist, wo man vorher stand und wo man jetzt steht. Die Wirkung des Coachings geht dadurch tiefer, hält länger an und bringt den gesamten Prozess damit schneller voran.


Diese Erfahrung mache ich seit vielen Jahren auch in der Online-Beratung. Das Aufschreiben des Anliegens, der Gedanken, Ängste und Schwierigkeiten, Wünsche und Bedürfnisse wirkt für sich alleine schon positiv, weil es für mehr Klarheit sorgt über das, was tatsächlich wichtig ist. Wenn ich dann schriftlich antworte, ergänze ich diese Wirkung und füge neue Aspekte hinzu. Der Prozess geht weiter und das besonders Schöne ist: Es lässt sich am Ende im Einzelnen nachvollziehen, wie die Entwicklung von Punkt A nach Punkt B war. Der persönliche Erfolg ist schwarz auf weiß nachlesbar.
Und das hat wieder eine magisch stärkende Wirkung.

Wenn Sie mit mir arbeiten möchten, nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf, völlig unverbindlich und kostenfrei für Sie.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Teilen Sie ihn mit anderen. Danke!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.