Dankbarkeit – starkes Gefühl mit starken Folgen

Ein starkes Gefühl

Immer häufiger befassen sich Studien mit den Auswirkungen von Dankbarkeit auf Lebensqualität. Ja, sie lesen richtig. Es gibt ganz offensichtlich einen engen Zusammenhang zwischen Lebensglück, Erfolg und guten Charaktereigenschaften mit etwas so Einfachem wie Dankbarkeit. Das erklärt die Popularität, die dieses Gefühl gerade erlebt und warum es als so wichtig eingeschätzt wird. Weiterlesen

Die Gedanken sind frei …

Welch ein Glück, dass unsere Gedanken frei sind. Mit Inbrunst habe ich als junger Mensch dieses Lied gesungen und nichts als den Geist freier Gedanken dabei gemeint. Wir können denken, was wir wollen, und niemand kann uns in den Kopf schauen.

Die Gedanken sind frei

Heute hat sich das alles ein bisschen relativiert. Zum einen habe ich erkannt, dass Gedanken gar nicht ganz so frei sind. Zum anderen schauen uns die Wissenschaftler inzwischen ganz schön genau in die Köpfe hinein. Zum Glück stimmt es noch immer, dass sie nicht unsere Gedanken lesen können. Doch sie erforschen, was wo im Gehirn passiert und wie das alles zusammenhängt, wie Denkprozesse und Gefühle sich gegenseitig bedingen und zu Entscheidungen und Handlungen führen.

Weiterlesen

Sich selbst mitnehmen

„Man nimmt sich mit, wohin man geht.“
(Ernst Bloch, Tübinger Einleitung in die Philosophie)

Im ersten Moment gab mir dieses Zitat ein gutes Gefühl: Das ist doch etwas Verlässliches, dass ich mich immer selbst dabei habe. Doch dauerte es nicht lange, bis sich ein mulmiges Gefühl nachschob: Heißt das nicht, ich habe dann alles Ungeliebte, Schwache, nicht Vorzeigbare in mir und so weiter ebenfalls dabei? Das anfänglich gute Gefühl relativierte sich ein wenig. Weiterlesen

Gefühlen vertrauen

„Was ich fühle, stimmt für mich.“ – Tut es das wirklich?

„Ach, das tut doch schon gar nicht mehr weh!“ „Das ist doch nicht so schlimm!“ „Ein Indianer zeigt keinen Schmerz.“ „Stell dich nicht so an!“

Solche oder ähnliche Sätze haben wir schon häufiger gehört und vielleicht auch schon gesagt in der guten Absicht, von einem Schmerz ablenken und trösten zu wollen. Doch kommt diese Intention wirklich an? Weiterlesen

Affirmationen – sich selbst suggerieren, was guttut!

Wer Affirmationen nutzt, möchte sich selbst etwas Gutes tun.

Es hat sich herumgesprochen, dass positive Selbstgespräche deutlich heilsamere Auswirkungen auf Gemüt, Gesundheit und Entwicklung haben als negative innere Dialoge. Viele Menschen möchten verständlicherweise inneres Gleichgewicht und Wohlbefinden erreichen. Das Anwenden von Affirmationen (eine Methode der Selbstsuggestion) kann hier eine große Hilfe sein und ist einfach zu erlernen. Die einzige Voraussetzung ist die Bereitschaft zu aufmerksamer Selbstbeobachtung, damit man auch wirklich spüren kann, welche Worte sich genau richtig anfühlen und guttun. Und das kann jeder. Weiterlesen