Ende und Neuanfang

Ende und Neuanfang

„Es gibt ein Bleiben im Gehen  ein Gewinnen im Verlieren    im Ende einen Neuanfang.“  (aus Japan) Das Bleiben im Gehen Das Jahr 2016 geht. Was bleibt, sind Erinnerungen und Erfahrungen. Und es zeigen sich sichtbare Ergebnisse.…
achtsam sein

Frieden und Menschlichkeit

Kampf und Gewalt, Krieg und Machtstreben dienen nicht der Menschheit. Alle Menschen müssten friedliches Zusammenleben zu ihrer persönlichen Herzenssache erklären. Friede ist nur durch Verständnis und gelebte Menschlichkeit zu erreichen.
Schatzsuche

Schatzsuche

Psychotherapeuten schauen gerne mit ihren Klienten in die Vergangenheit. Sie suchen danach, was schiefgelaufen ist. Und sie finden meistens auch einiges, denn keine Eltern sind perfekt, kein Zuhause ohne Fehler, Erziehungssysteme sind oft übergriffig…
achtsam sein

Sonnenseiten - Schattenseiten

"Der Beginn des Weges zur Sonnenseite, zu Licht und Freude liegt immer im eigenen Ich. Er ist im Kopf und im Herzen zu finden. " (unbekannt) Würden Sie leugnen, dass es Schatten gibt, nur weil Sie sich auf der Sonnenseite bewegen? Nein –…
mentale Gesundheit

Welt-Tag mentaler Gesundheit

, ,
Heute, am 10. Oktober, ist World Mental Health Day – frei übersetzt heißt das: Tag der mentalen Gesundheit. Es dreht sich darum, die enorme Wichtigkeit mentaler Gesundheit im Leben zu erkennen und entsprechendes Wissen darüber zu verbreiten. Jeder…
achtsam sein

Dunkelheit und Sternenhimmel

"Um den Sternenhimmel zu sehen, musst du zuerst die Dunkelheit zulassen." Carsten K. Rath "Das hat Konsequenzen!" - Dieser Satz verheißt meist nichts Gutes, droht sich damit in der Regel doch etwas nicht so Angenehmes an. Unvorhergesehene…
achtsam sein

Wirkliche Feinde - wirkliche Freunde?

"Die einzigen wirklichen Feinde eines Menschen sind seine eigenen negativen Gedanken." (Albert Einstein) Ich bin echt begeistert, bei meiner Arbeit so prominente Gesellschaft gefunden zu haben! Albert Einstein sagt es also auch: Kein…
achtsam sein

6 Sekunden reichen

Wie 6 Sekunden Achtsamkeit effektiver machen Ein Artikel in der Zeitschrift Harvard Business Review fasst Ergebnisse neuer Studien zu Achtsamkeit bei Führungskräften zusammen. Führungskräfte von Google haben an dem Programm Search Inside…
Optimisten

Vom Nutzen, ein Optimist zu sein

Wem nutzt es, Dinge pessimistisch zu sehen und darüber zu klagen, wie die Welt nun einmal ist? Niemandem. Optimismus macht eindeutig mehr Sinn.
Mentale Kraft

Affirmationen – mentale Kraft – Positiv-in-der-Welt-sein

Was spricht dafür, sich mit Affirmationen das Leben leichter zu machen? Affirmation zu sprechen, ist etwas ganz Natürliches. Es sind Sätze der Ermutigung, des Wünschens oder der Selbstmotivation. Sie wirken autosuggestiv, das heißt: Wenn…
achtsam sein

Nimm dir Zeit zum Glücklichsein

"Nimm dir Zeit, freundlich zu sein: Es ist das Tor zum Glücklichsein." (Volksweisheit aus Island) Diese Volksweisheit hätte auch aus jedem anderen Land kommen können. Ich bin fest überzeugt, dass nicht nur in Island Freundlichkeit zwischen…
achtsam sein

Freude - Angst - Trauer - Ekel - Ärger

Menschliche Grundgefühle haben allen ihren wichtigen Platz. Wenn sie zu einem Durcheinander in Kopf führen, gilt es besonders bewusst mit ihnen umzugehen.
achtsam sein

Bedürfnisse

"Wie zahlreich sind doch die Dinge, derer ich nicht bedarf." (Sokrates, 496-399, griechischer Philosoph) Sokrates weist mit seinen Worten auf einen Umstand hin, der so gar nicht in unsere Zeit und westliche Welt zu passen scheint. Vermutlich…
achtsam sein

Schöner Rückzug

Mai suggeriert Lebenslust und eine aktive Zeit in der aufblühenden Natur. Was aber, wenn die eigenen Gefühle eine gegensätzliche Richtung einschlagen? - Hier zeigt sich eine andere als die erwartete Lebendigkeit.
achtsam sein

Kleine Ehrlichkeiten

Was ist mir wirklich wichtig? - Durch Innehalten und achtsame Introspektion entstehen innere Antworten, die Richtung geben. Und trifft das Zitat von Leonardo da Vinci das Wesentliche: "Jede kleine Ehrlichkeit ist besser, als eine grosse Lüge."
achtsam sein

Jasmin, kleine Wunder und Reichtum

Achtsamkeit zu erklären ist, als wolle man den Duft von Jasmin in Worten beschreiben. Es gibt einfach Dinge, die kann man nicht beschreiben, man muss sie erfahren, um den Zauber der Wirkung zu spüren.
achtsam sein

Dasitzen und vor sich hin schauen

"Und dann müssen wir ja auch noch Zeit haben, einfach nur dazusitzen und vor uns hin zu schauen." Astrid Lindgren spricht ein ursprüngliches Bedürfnis aller Menschen nach Ruhe und Erholung an. Doch wir nehmen uns oft erst Zeit dafür, wenn wir bereits unter Stress stehen und der Druck zu groß wird. Wer achtsam ist, bemerkt sein Bedürfnis früher und kann sich Zeit nehmen.