Nimm dir Zeit zum Glücklichsein

"Nimm dir Zeit, freundlich zu sein: Es ist das Tor zum Glücklichsein." (Volksweisheit aus Island) Diese Volksweisheit hätte auch aus jedem anderen Land kommen können. Ich bin fest überzeugt, dass nicht nur in Island Freundlichkeit zwischen…

Freude - Angst - Trauer - Ekel - Ärger

Menschliche Grundgefühle haben allen ihren wichtigen Platz. Wenn sie zu einem Durcheinander in Kopf führen, gilt es besonders bewusst mit ihnen umzugehen.

Bedürfnisse

"Wie zahlreich sind doch die Dinge, derer ich nicht bedarf." (Sokrates, 496-399, griechischer Philosoph) Sokrates weist mit seinen Worten auf einen Umstand hin, der so gar nicht in unsere Zeit und westliche Welt zu passen scheint. Vermutlich…

Schöner Rückzug

Mai suggeriert Lebenslust und eine aktive Zeit in der aufblühenden Natur. Was aber, wenn die eigenen Gefühle eine gegensätzliche Richtung einschlagen? - Hier zeigt sich eine andere als die erwartete Lebendigkeit.

Kleine Ehrlichkeiten

Was ist mir wirklich wichtig? - Durch Innehalten und achtsame Introspektion entstehen innere Antworten, die Richtung geben. Und trifft das Zitat von Leonardo da Vinci das Wesentliche: "Jede kleine Ehrlichkeit ist besser, als eine grosse Lüge."

Jasmin, kleine Wunder und Reichtum

Achtsamkeit zu erklären ist, als wolle man den Duft von Jasmin in Worten beschreiben. Es gibt einfach Dinge, die kann man nicht beschreiben, man muss sie erfahren, um den Zauber der Wirkung zu spüren.

Dasitzen und vor sich hin schauen

"Und dann müssen wir ja auch noch Zeit haben, einfach nur dazusitzen und vor uns hin zu schauen." Astrid Lindgren spricht ein ursprüngliches Bedürfnis aller Menschen nach Ruhe und Erholung an. Doch wir nehmen uns oft erst Zeit dafür, wenn wir bereits unter Stress stehen und der Druck zu groß wird. Wer achtsam ist, bemerkt sein Bedürfnis früher und kann sich Zeit nehmen.

Achtsamkeit ist keine Zauberei

Warum sollte Achtsamkeit ein Teil Ihres Lebens werden? Was bringt Ihnen das? Die Antwort ist: Es gibt viele gute Gründe, sich mit Achtsamkeit zu beschäftigen. Viele Menschen beginnen mit einer Achtsamkeitspraxis, weil sie ihren Alltag entschleunigen…

Verbundene Schicksale

"Was wir für andere tun, tun wir auch für uns selbst." (Thich Nhat Hanh) Die Natur ist immer wieder eine Denkinspiration für mich. Dieses Foto mit dem Bambuswald am Fluss habe ich neulich bei einem Spaziergang aufgenommen. Die Bambusstangen…

Liebevolle Selbstgespräche

Wir alle führen Selbstgespräche. Das ist ganz normal. Aber haben Sie einmal darauf geachtet, WIE Sie mit sich selbst sprechen? Loben Sie sich viel und häufig und sind mit sich selbst zufrieden, wie Sie das Leben meistern? Dann denken Sie…

Jetzt erst recht!

"Wenn's alte Jahr erfolgreich war, dann freue dich auf's neue. Und war es schlecht, ja dann erst recht." (Albert Einstein) Der letzte Newsletter im Jahr ist immer irgendwie ein Besonderer. Das Vergangene schwingt mit, wir möchten innehalten…

Weihnachtswünsche 2015

"Stille Nacht - Heilige Nacht" (Joseph Mohr, 1792-1848) Gestern bin ich mit meinem Hund auf einen Berggipfel gewandert. Ich musste unterwegs viel an das Weihnachtslied "Stille Nacht, heilige Nacht" denken, weil mir auf dieser Wanderung die…

Schmetterlingseffekt und Advent

"Kann der Flügelschlag eines Schmetterlings in Brasilien einen Tornado in Texas auslösen?" (Edward N. Lorenz, Meteorologe) Was hat der sogenannte Schmetterlingseffekt der Meteorologie mit der Adventszeit zu tun? - Vordergründig erst mal…

Fehler machen - sich entschuldigen

Schnell reagieren wir unbedacht, sind ungerecht, kränkend, stur, uneinsichtig - im Sinne einer gut funktionierenden Beziehung ist solches Verhalten nicht förderlich. Doch wie bitten wir um Entschuldigung?

Gefühle hören nicht auf.

"Ich bin wie eine Fahne von Fernen umgeben." (Rainer Maria Rilke) Im Umgang mit schwierigen Gefühlen sind wir alle herausgefordert. Niemand bleibt verschont und jeden trifft es, jeden Tag. Gemeinsam ist uns dabei in der Regel, dass wir…

Eine Parkbank und unerwartetes Glück

, ,
Ein kleiner Junge glaubt, er könne Gott zum Mittagessen treffen. Er zieht los mit Schokoriegel und Apfelschorle in seinem Rucksack - doch dann kommt alles ganz anders als er dachte.

Raus aus der Empathie-Falle

Nicht, dass wir uns missverstehen. Empathie ist gut. Sie ist angeboren, eingebaut im menschlichen Gehirn, ist sozial notwendig und verbindet Menschen emotional. In einer Zeit der Überindividualisierung unserer Gesellschaft, die eher ein zu…

Achtsamkeits-Challenge: Die Entdeckung des Bemerkenswerten

"Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage, sondern den Tagen mehr Leben zu geben." (Cicely Saunders, 1918-2005, engl. Ärztin und Sozialarbeiterin) Sind Sie dabei, wenn es darum geht, den Tagen mehr Leben hinzuzufügen? Und sind Sie dann…

Das Wünschen und das Gewünschte

, , ,
Lieben wir das Wünschen mehr als das Gewünschte? Stillt die Erfüllung einer Sehnsucht die Sehnsucht in uns? Beendet Glück unseren Schmerz? Gedanken zu einem Zitat von Nietzsche: "Man liebt zuletzt seine Begierde und nicht das Begehrte."

Wie, wer oder was bist du?

Selbsteinschätzung fällt vielen Menschen nicht ganz leicht. Auf die Frage, wie, wer oder was sie sind, denken viele zuerst an ihren Beruf, ihre Nationalität, ihren Familienstand oder ihr Geschlecht, nicht aber an persönliche Merkmale ihres…